Fürstlicher Wohnsitz

Neue Residenz

Neue Residenz

Erbaut ab 1613, 1697-1703 von Johann Leonhard Dientzenhofer
In der Neuen Residenz der Bamberger Fürstbischöfe sind in über 40 Räumen kostbare Ausstattungsstücke, aber auch originale Marketerieböden sowie prachtvolle Stuckarbeiten zu besichtigen.

Der monumentale Barockbau der Neuen Residenz verleiht dem Domplatz seit dem 17./18. Jahrhundert die repräsentative Rahmung. Hier lebten und regierten bis 1802 die Bamberger Fürstbischöfe. Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn hatte beide Flügel zwischen 1697 und 1703 durch den Architekten Johann Leonhard Dientzenhofer errichten lassen. Die eindrucksvolle äußere Erscheinung des von Kriegszerstörungen verschont gebliebenen Baues wird von der Pracht der Innenausstattung sogar noch übertroffen. Seit 1934 sind die Räume museal zu besichtigen: Neben den Appartements aus fürstbischöflicher Zeit auch der Kaisersaal mit seiner Ausmalung von 1707.

Öffnungszeiten

April-September: täglich 9-18 Uhr
Oktober-März: täglich 10-16 Uhr

Die Neue Residenz ist lediglich am 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember geschlossen.

Aktuelle Hinweise / Coronavirus
Für einen Besuch in unseren Häusern gilt die 3G-Regel, falls die von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde festgestellte 7-Tage-Inzidenz über 35 liegt, d.h. alle Besucherinnen und Besucher müssen entweder
gegen Covid-19 geimpft (mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff),
von Covid-19 genesen oder
negativ getestet sein.
Hierfür muss ein Nachweis eines negativen PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltests / Selbsttests unter Aufsicht (maximal 24 Stunden alt) mitgebracht werden. Vor Ort werden keine Tests angeboten oder Nachweise ausgestellt! Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis zum sechsten Geburtstag, Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie noch nicht eingeschulte Kinder.

Für alle Besucherinnen und Besucher gilt das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske (egal ob geimpft oder genesen), der Mindestabstand von 1,5 m zueinander ist einzuhalten.

Im Fürstbischöflichen Appartement finden regelmäßig Führungen statt (in Kleingruppen während der Öffnungszeiten im Halbstundentakt; letzte Führung um 15.15 Uhr). Die übrigen Räume sind ohne Führung zu besichtigen.

Eintrittspreise

6,- €, ermäßigt 5,- €, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Domberg-Ticket: 12,00 € (Sammeleintrittskarte für Historisches Museum, Diözesanmuseum, Staatsgalerie/Neue Residenz; gültig für 1 Erw. und 3 Kinder, gültig für 1 Jahr)

Führungen

Im Fürstbischöflichen Appartement finden regelmäßig Führungen statt (in Kleingruppen während der Öffnungszeiten im Halbstundentakt; letzte Führung um 15.15 Uhr). Die übrigen Räume sind ohne Führung zu besichtigen.


"Es weihnachtet sehr": Eine weihnachtliche Führung durch die Neuen Residenz

Freitag,10. Dezember 2021, um 14:00 Uhr; Treffpunkt: Kasse Neue Residenz Bamberg; Kosten: Museumseintritt

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.
Anmeldung erforderlich: Telefon 0951 51939-0 (ab 26. November 2021, Montag-Freitag)


Bitte beachten Sie: Es gelten die aktuellen Infektionsschutzrichtlinien.

Adresse

Neue Residenz
Domplatz 8
96049 Bamberg
Tel. 0951 51939-0
sgvbamberg@ bsv.bayern.de
www.residenz-bamberg.de

"Götzen, Papst und Kaiser" - Führung durch alle Museen am Domberg

Die kurzweilige Führung "Götzen, Papst und Kaiser" bietet einen kompakten Überblick über die Schätze, die sich in den Museen um den Bamberger Dom befinden und die Geschichte der Stadt.

Als individuelle Gruppenführung buchbar! Treffpunkt: Historisches Museum.
Gruppenbuchung: 105,– € pro Gruppe zzgl. 4,00€ Museumseintritt pro Person
Die maximale Gruppengröße richtet sich nach den zum Zeitpunkt des Museumsbesuchs geltenden Corona-Regelungen; Parallelführungen jederzeit möglich.
Buchung ausschließlich über www.agil-bamberg.de

Bitte beachten Sie: Diese Führung bieten wir Ihnen auch als Livestream via Zoom an - der Domberg kommt quasi zu Ihnen nach Hause! Nähere Infos unter www.agil-bamberg.de

Sonderausstellung