Führungen

Kunst-Snack

25 knackige Minuten geistige Nahrung in der Mittagspause.

"Vom Renaissancegarten zum Rosarium. Der Bamberger Rosengarten im Wandel der Zeit"

Neue Residenz, Rosengarten, Dr. Hoidn

Neue Funde der Domkranz-Grabung

Diözesanmuseum, Dr. H. Kempkens

Jan de Bray und Gerard de Lairesse

Staatsgalerie, Dr. B. Kastner

Kunstsnack in die Welt der Krippen

Diözesanmuseum, Dr. L. Kvapilová

Krippen aus der Oberpfalz

Historisches Museum, Marlen Bonke M.A.

Domberg App

Die Domberg-App jetzt neu 

Sie können sich die Domberg-App ab sofort auf Ihrem Smartphone installieren und bleiben immer auf dem Laufenden.

Freundeskreis

Museen brauchen Freunde 

Unterstützen Sie die moderne Museumsarbeit und die Förderung der Kooperation „Domberg – Museen um den Bamberger Dom“.

Museumspädagogik

Kinder- und Jugendprojekte 

1000 Jahre Klamotten für jeden Anlass: Eine Tour von Jugendlichen für Jugendliche zur Geschichte von Outfit, Style und Performance durch vier Museen!

Anfahrt / Zugang

Der Domplatz in Bamberg ist Fußgängerzone. Sie erreichen die Museen aus der Innenstadt zu Fuß über das Fußgängerleitsystem oder mit der Linie 910, Haltestelle Domplatz.

PKW

Der Domplatz ist kein Parkplatz. Das Parken am Dom ist nur zur Messe an Sonn- und Feiertagen von 07.00 – 13.00 Uhr und mit einem Abstand von 5m zu den Gebäuden gestattet. Wir bitten Sie, die nahegelegenen Parkhäuser („City Altstadt“ Geyerswörth, „Zentrum Süd“ Schützenstraße, „Zentrum Nord“ Georgendamm) zu nutzen.

Alle Parkhäuser in Bamberg

Reisebusse

Für Reisebusse ist das Befahren des Domplatzes nicht gestattet.

Ausnahme: Voraussetzung für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zum Befahren des gesperrten Domplatzes ist, dass ein Parkausweis für Behinderte eines Fahrgastes (nach § 46 StVO) bei Fahrtantritt gut sichtbar an der Windschutzscheibe des Fahrzeuges anzubringen ist.

Der Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zum Befahren des für Omnibusse gesperrten Domplatzes in Bamberg ist bei der Verkehrsbehörde der Stadt Bamberg zu stellen.