Staatsbibliothek Bamberg geöffnet

Der Lesesaal ist – unabhängig von der aktuellen 7-Tage-Inzidenz – montags bis freitags von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Das Abholen vorbestellter Bücher sowie deren Rückgabe erfolgt ohne vorherige Terminvereinbarung bei der Lesesaalaufsicht. Samstags ist die Bibliothek geschlossen.

Durchblick auf Bestände im Repräsentationsraum des ehemaligen fürstbischöflichen Archivs (Staatsbibliothek Bamberg, Gerald Raab)

Priorität hat während der Corona-Pandemie der Gesundheitsschutz. Daher werden Sie um die strikte Einhaltung folgender Vorgaben gebeten:

  • Der Zugang zur Staatsbibliothek ist nur mit einer FFP2-Maske möglich, die in Eigenverantwortung mitzubringen ist. Auch unmittelbar am Arbeitsplatz im Lesesaal muss die FFP2-Maske durchgehend getragen werden.
  • Zu anderen Bibliotheksbenutzern sowie zum Personal muss immer ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt werden.
  • Im Bereich der Lesesaalaufsicht darf sich immer nur ein Benutzer gleichzeitig aufhalten.
  • Im Eingangsbereich finden Sie Desinfektionsmittel. Beim Betreten der Bibliothek müssen sich Besucher die Hände desinfizieren.
  • Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten werden Ihre Kontaktdaten beim Betreten und Verlassen des Lesesaals durch die Aufsicht erfasst.

Bitte beachten Sie ferner, dass bei überschrittenen Leihfristen ab sofort wieder kostenpflichtig gemahnt wird. Bei der Staatsbibliothek ausgeliehene Bücher können Sie auch in den Teilbibliotheken der Universitätsbibliothek sowie über die Buchrückgabekästen vor den Teilbibliotheken 3 und 4 sowie vor der ERBA-Bibliothek zurückgeben.

Ihre Anfragen nimmt das Team der Staatsbibliothek auch weiterhin gern telefonisch unter 0951 95503-101 und per E-Mail entgegen.