Öffentliche Führungen und Veranstaltungen im Februar 2024

Ein "Blick hinter die Kulissen" in der Staatsbibliothek, der "Aschermittwoch der Künstlerinnen und Künstler" und eine "Aperitif-Führung" im Historischen Museum - lassen Sie sich überraschen!

Samstag, 10. Februar, 12 – 13 Uhr, Staatsbibliothek: öffentliche Führung „Blick hinter die Kulissen“  

Erkunden Sie auf einem einstündigen geführten Rundgang die Staatsbibliothek Bamberg in der Neuen Residenz! Erfahren Sie auf dem Weg durch die ehemals fürstbischöflichen Räumlichkeiten mehr über die hier untergebrachte Bibliothek, die von ihr gehüteten Schätze, ihre tausendjährige Tradition und ihre heutigen Aufgaben. Die Rundgänge sind kostenfrei. Einzelpersonen benötigen keine Anmeldung. Bitte beachten Sie: Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl gibt die Bibliothek kostenfreie Eintrittskarten aus. Sie erhalten die Karten jeweils am Veranstaltungstag selbst ab 9 Uhr bei der Lesesaalaufsicht. Reservierungen sind nicht möglich.

Mittwoch, 14. Februar, 16 Uhr (Anmeldung erforderlich), Dom und Dominikanerbibliothek: Aschermittwoch der Künstlerinnen und Künstler „Endlos und endlich. Videoloops von Sonja Töpfer“ 

Asche – Symbol der Demut und Buße, der Vergänglichkeit alles Irdischen – ist im Werk der Videokünstlerin Sonja Toepfer Material und Sujet zugleich. In ihrem Projekt „zu Staub“ zeigt sie in einer Ästhetik absoluter Reduktion Asche und Leben. Protagonist ist der Mensch, begrenzt auf die Bewegung und den Atem, gefangen in einem archaisch anmutenden Ritual, in ständigem Übergang von Anfang und Ende. Nach dem Gottesdienst im Dom spricht Sonja Toepfer über ihr Werk und die Entstehung der Videoloops. Grenzen und Übergänge sind auch das Gesprächsthema mit Weihbischof Herwig Gössl und der Künstlerin, moderiert von Claudio Ettl. Weitere Infos und Programm unter www.diözesanmuseum-bamberg.de  Anmeldung erforderlich bis 07.02. unter yvonne.hipp(at)erzbistum-bamberg(dot)de oder telefonisch unter 0951/502-2501.

Mittwoch, 21. Februar, 16:30 – 17:30 Uhr, Historisches Museum:  Aperitif-Führung „Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz“

Der Tag ist fast vorbei, aber Sie haben noch Lust, etwas zu erleben? Dann kommen Sie ins Historische Museum und lassen Sie sich durch die Ausstellung "Im Fluss der Geschichte. Lebensader Regnitz" führen: Am Beispiel der Welterbestadt Bamberg werden die zwischen Stadt und Fluss bestehenden vielfältigen kulturellen, wirtschaftlichen, historischen und ökologischen Verbindungen aufgedeckt und in ihrer Vielfalt, Schönheit und Bedeutung sichtbar, erlebbar und begreifbar gemacht. Gezeigt wird, wie Bamberg sich am mäandrierenden Flusslauf der Regnitz orientierte, die natürlichen Gegebenheiten nutzte und zur wohlhabenden und mächtigen Bischofsstadt heranwuchs. Freizeitvergnügen wie Badeanstalten und Sandkerwa sind ebenso Themen wie der Ludwig-Donau-Main-Kanal oder die Natur und Ökologie des Flusses. Vor der Führung durch die Ausstellung wird ein Glas Aperitif gereicht. Kosten: 4 € zzgl. Museumseintritt (inkl. ein Glas Aperitif). Öffentliche Führung, keine Anmeldung erforderlich