Livestream-Führungen in den Domberg-Museen

Erleben Sie Bambergs Museen am Domberg per Livestream! Was man für diese Zeitreise benötigt? Den heimischen PC oder ein mobiles Endgerät!

Lernen Sie mit dem Kooperationspartner der Dombergmuseen, "AGIL-Bamberg erleben", ausgewählte Kunstobjekte, einzigartige Exponate und geheimnisvolle Schätze kennen, die eng verknüpft sind mit der Geschichte Bambergs.

Vor allem für Schulklassen und Gruppen bietet in Zeiten von Corona "AGIL-Bamberg erleben" nun eine echte und unterhaltsame Alternative zum realen Museumsbesuch. Hierzu müssen das Klassenzimmer bzw. die jeweiligen Privaträume nicht verlassen werden. Ein Museumspädagoge ist vor Ort und besucht via Zoom in Echtzeit zusammen mit der Gruppe das Museum. Die Tour ist live, wird extra für die jeweilige Gruppe gestaltet, es können auch Fragen beantwortet und - für Schulklassen - Arbeitsaufgaben gelöst werden. Alles, was von den Gästen dafür benötigt wird, ist ein PC oder ein mobiles Endgerät mit Kamera (bei Schulklassen ggf. ein Beamer) und ein Internetzugang! Dann können Interessierte von ihrer jeweiligen Privatwohnung oder vom Klassenzimmer aus teilnehmen – selbstverständlich müssen sie sich hierfür nicht treffen, es sind verschiedene Standorte möglich.

Anmeldung ausschließlich unter https://www.agil-bamberg.de/Livestreams.php

Folgende Führungen können für Gruppen und Schulklassen gebucht werden:

 

"Das Bauen ist ein Teufelsding,..." - die  Neue Residenz Bamberg

Architektur und Malerei des Barock 

Die Livestream-Führung in der Neuen Residenz in Bamberg entführt Sie in die Welt des Barock.

Wie stellte Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn seinen Machtanspruch dar?
Mit einer Einführung in die fränkische Barockarchitektur starten wir am Domplatz vor der repräsentativen Fassade der Neuen Residenz.

Anschließend wird in der Gemäldegalerie mit der "Petersburger Hängung" Kunst und Kultur des Barock lebendig. Die Besichtigung des Kaisersaals mit seinem beeindruckenden Deckenfresko gewährt schließlich einen tiefen Einblick in die Welt des absolutistischen Herrschergedankens.

Dauer: 45 Minuten

Preis: Kosten: Schulklassen sind eingeladen, Preis für Erwachsene nach Absprache

 

 

 

Jüdisches Leben in Bamberg

800 Jahre jüdische Geschichte in der Welterbestadt

Die über tausendjährige Geschichte Bambergs ist eng mit dem Schicksal seiner jüdischen Bevölkerung verknüpft. Das Historische Museum Bamberg zeigt dies eindrücklich in der ständigen Ausstellung „Jüdisches in Bamberg“. Eine Livestream-Führung möchte nun Gästen die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Bamberg vor Augen führen.

Bamberg – da denkt jeder an Dom, Altes Rathaus oder Klein Venedig. Die tausendjährige Geschichte ist zum Greifen nah. Doch einen bedeutenden Aspekt verliert man leicht aus dem Blick: Die jüdische Geschichte der Stadt.

Jüdisches Leben in Bamberg gibt es vom Mittelalter bis heute. Manche Spuren dieses Lebens sind kaum zu übersehen, einige muss man suchen, viele sind für immer verloren. Die Ausstellung „Jüdisches in Bamberg“ im Historischen Museum Bamberg zeigt Spuren auf, die seit dem Mittelalter die in Franken lebenden Juden hinterlassen haben. Anhand historischer Quellen, Zeitzeugenberichte und zahlreicher Kunst- und Alltagsgegenstände berichtet sie von der wechselvollen Geschichte, dem Ende und Neubeginn jüdischen Lebens in Bamberg. Das über die Jahrhunderte hinweg konfliktreiche Zusammenleben mit der christlichen Mehrheit, Vertreibung und Pogrome sowie der tiefe Einschnitt durch den Nationalsozialismus führten dazu, dass die materielle und geistige Kultur der Bamberger Juden nur fragmentarisch überliefert ist. Die Ausstellung macht die erhaltenen Spuren sichtbar und stellt ihre Verknüpfungen in der Geschichte dar.


Dauer: 30 - 45 Minuten
Preis: 80,00 € (inkl. MwSt.)
Hinweis: Für Schulklassen übernimmt derzeit der Rotary Club Bamberg-Domreiter die Kosten!

 

Die älteste Stadtansicht Bambergs: Der Apostelabschied

Alltagsleben im 15. Jahrhundert 

Lernen Sie den "Apostelabschied" im Historischen Museum kennen und flanieren Sie durch die mittelalterliche Stadt. Wir bringen dieses berühmte Gemälde via Livestream zu Ihnen nach Hause!

Der "Apostelabschied", entstanden zwischen 1483 und 1487, zeigt die älteste erhaltene Stadtansicht Bambergs und zählt zu den ältesten Stadtpanoramen überhaupt. Die Apostel nehmen voneinander Abschied, bevor sie in die Welt hinausziehen, um das Evangelium zu verkünden. Die Szene spielt aber nicht vor den Mauern Jerusalems, sondern vor den Toren Bambergs. Trotz mancher Vereinfachung ist der damalige Zustand der Stadt genau wiedergegeben. Die an Details sehr reiche Darstellung erlaubt damit auch eine tiefe Einsicht in das Alltagsleben einer mittelalterlichen Stadt.

Dauer: ca. 45 Minuten

Preis: 80,00 € (inkl. MwSt.)