„Bamberger Reiter“ wird ab Januar 2020 eingehaust

Aufgrund der derzeit laufenden Renovierungs- und Reinigungsarbeiten im Bamberger Dom muss der weltbekannte „Bamberger Reiter“ mit einem Schutzgehäuse versehen werden, um mögliche Beschädigungen beim Gerüstbau zu vermeiden. Er wird also auf unbestimmte Zeit (voraussichtlich etwa ein Vierteljahr) nicht zu besichtigen sein. Wie schon im Fall der Einhausung des Veit-Stoß-Altars im vergangenen Jahr wird am Gerüst ein Plakat mit einer Abbildung in Originalgröße angebracht werden, um den Gästen aus nah und fern wenigstens einen optischen Eindruck zu vermitteln. Das Domkapitel bittet die Besucher des Kaiserdoms um Verständnis für diese Maßnahme.

Bamberger Reiter (Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Dominik Schreiner)