Neue öffentliche Führungen des Diözesanmuseums

Das Diözesanmuseum bietet ab sofort samstags und sonntags öffentliche Führungen zu den Highlights seiner Sammlung und, als kombinierte Führung durch Dom und Museum, zu den Schätzen des Bamberger Domes an.

Führung zu den Highlights im Diözesanmuseum

Im Diözesanmuseum werden Kunstschätze aus dem Bamberger Dom und der gesamten Diözese gehütet. Die aus der Zeit der Bistumsgründung (1007) durch Kaiser Heinrich II. und seine Gemahlin Kunigunde erhaltenen Kaisermäntel wie auch der Ornat aus dem einzigen Papstgrab nördlich der Alpen machen das Museum zu einem Schatzhaus von Weltformat. Weitere hochrangige Objekte der Goldschmiedekunst, Preziosen aus Elfenbein, Email und Bergkristall sowie Gemälde und Skulpturen aus der Zeit vom Hochmittelalter bis zur Gegenwart runden die Sammlung ab und bringen deren Bedeutung zum Ausdruck. Werke bekannter Künstler wie Veit Stoß, Justus Glesker, Matthäus Merian d. J., Joachim Sandrart, Johann Joseph Scheubel d. J., Ferdinand Tietz und Marino Marini locken zu einem Museumsbesuch.

Samstag und Sonntag von 15–16 Uhr; Führung 6 €, ermäßigt 5 € (inklusive Eintritt ins Museum); Treffpunkt: Kassenraum des Diözesanmuseums

 

Führung ‚Schätze des Bamberger Domes‘

Erlangen Sie ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge in einer kombinierten Führung durch den Dom und das benachbarte Diözesanmuseum! Lassen Sie sich bezaubern und erfahren Sie Wissenswertes über den Domschatz, die weltweit bekannten Kaisermäntel, den Papstornat und die originalen Portalskulpturen des Domes sowie weitere künstlerische Highlights.

Samstag und Sonntag von 14–16 Uhr; Sonderpreis 10 € (inklusive Eintritt ins Museum); Treffpunkt: Kassenraum des Diözesanmuseums